PM: Volksbegehren Artenvielfalt voller Erfolg in Ebersberg

Freude über das starke Signal

Im Landkreis Ebersberg haben laut vorläufigem Ergebnis 22.575 Menschen für dasVolksbegehren Artenvielfalt unterschrieben. Das entspricht 22,7% der Stimmberechtigten und liegt deutlich über dem landesweiten Durchschnitt von 18,4%. Der Kreisverband von BÜNDNIS 90 / DIE GRÜNEN freut sich zusammen mit dem Betreuungsabgeordneten Florian Siekmann über dieses starke Signal.

Gertrud Höpfner, Sprecherin des Kreisvorstands, ist begeistert:

„Das war eine Abstimmung mit den Füßen: beeindruckende 22.575 Landkreisbürger*innen kamen bei Schnee und Eis in die Rathäuser, um eine Kehrtwende in der Umweltschutzpolitik der Staatsregierung zu erzwingen. Ein wirksamer Schutz unserer Umwelt und die Förderung einer naturnahen Landwirtschaft ist offensichtlich sehr vielen Menschen ein Herzensanliegen. Wir setzen uns ein für ein neues Miteinander von Landwirtschaft und Umweltschutz und ich bin zuversichtlich, dass mehr und mehr Bäuerinnen und Bauern diesen Weg mit uns gehen.“

Ein riesiges Dankeschön gebührt den vielen Aktiven, die Plakate klebten, Flyer verteilten und viele Stunden als Rathauslotsen unterwegs waren. Ohne diesen Einsatz wäre dieses Ergebnis nicht möglich gewesen.

Das betont auch Florian Siekmann und schließt sich an:

„Ich danke den Menschen im Landkreis Ebersberg für ihren Einsatz. 22,7 Prozent sind ein großartiges Ergebnis. An diesem klaren Signal für mehr Artenvielfalt und Umweltschutz kommt die Staatsregierung nicht mehr vorbei.“

Weitere Artikel